Contre-pièce, pour fermeture à pêne batteur de porte en verre, avec cylindre à goupilles

alliage zingué nickelé mat

233.39.602

Contre-pièce, pour fermeture à pêne batteur de porte en verre, avec cylindre à goupilles
1 de 3
Contre-pièce, pour fermeture à pêne batteur de porte en verre, avec cylindre à goupilles
2 de 3
Contre-pièce, pour fermeture à pêne batteur de porte en verre, avec cylindre à goupilles
3 de 3

alliage zingué nickelé mat

233.39.602

N° d'art. 233.39.602
Aide

Aide

La quantité demandée est en stock.
Stock disponible.
L'article n'est plus disponible.

Merci de noter :
Pour recevoir l'article aussi vite que possible, choisir 'disponible' au moment de la validation.

PCMin 1
Voir les produits requis
Détails produit

Domaine d'utilisation

pour batteuse pour portes en verre, pour portes à 2 battants

Matériau

Alliage zingué

Pour épaisseur de porte

4–10 mm

Montage

à visser
Afficher plus d'informations
Contenu produit

Fourniture

2 plaques de serrage

1 pièce à serrer

1 vis filetée M6 x 10 mm (pour épaisseur de verre de jusqu'à 8 mm)

1 vis filetée M6 x 10 mm (pour épaisseur de verre de 8 - 10 mm)

Produits et accessoires complémentaires
Médias et documents
  • Befestigung

    Hebelschlösser können auf zwei Arten befestigt werden, die je nach Einsatzbereich, insbesondere abhängig von Türdicke und ‐material, die Wahl des Schlosses bestimmen: entweder Mutternbefestigung oder Klammerbefestigung.

    Mutternbefestigung mit Sechskantmutter

    Das Schloss wird in die vorbereitete Bohrung geschoben und auf der Innenseite mit einer Sechskantmutter (liegt dem Schloss bei) befestigt.

    Durch zusätzliche Verdreh‐Sicherungsscheiben wird das Schloss vor gewaltsamem Verdrehen geschützt. Für den Einbau in dünne Türen kann das Schloss mit Distanzscheiben versehen werden. Danach wird der Hebel (Position abhängig von gewünschtem Schließweg) montiert.

    Klammerbefestigung

    Bei dünnen Türen (z. B. Stahltüren) wird häufig die Klammerbefestigung gewählt. Das Schloss wird durch eine an der Innenseite der Tür anzubringende Klammer befestigt. Diese Klammer schützt gleich­zeitig das Schloss gegen gewaltsames Verdrehen. Danach wird der Hebel (Position abhängig von gewünschtem Schließweg) montiert.

    Schließweg

    Bei den Hebelschlössern wird der Schließweg mit Buchstaben oder Ziffern angegeben. Diese beziehen sich auf die in den Tabellen dargestellten Einbausituationen. Schlösser mit Schließweg 180° können für alle Schließwege umgebaut werden, Lieferzustand ist Schließweg 1.

    Schlösser mit Schließweg 90° werden in links‐ bzw. rechtsschließende Schlösser unterschieden. Hier wird die Schließrichtung mit Hilfe von ­Buchstaben angegeben. Der voranstehende Buchstabe kennzeichnet den Lieferzustand, die in Klammern stehenden Schließwege können durch Umstecken des Schließhebels eingestellt werden (Beispiel: Schließweg A (D, F, G)).

    Schließweg für Hebelschlösser 90°

    Schließweg für Hebelschlösser 180°

    Schließrichtung links

    Schließrichtung rechts

    Schließzwang

     
     

    Viele Hebelschlösser haben Schließzwang. Dies bedeutet, dass der Schlüssel nur abgezogen werden kann, wenn das Schloss abgeschlossen wurde.

    22.03.2019

    Contre-pièce, pour fermeture à pêne batteur de porte en verre, avec cylindre à goupilles

    alliage zingué nickelé mat

    • Partie avant

    • Dos avec butée

    Note : l'image peut représenter un article similaire, merci de vérifier les détails du produit.

    Information

    Veuillez sélectionner un article via les caractéristiques ou le tableau des articles afin de l'ajouter au panier.